Holger Koester

Jahrgang 1965

Holger Koester begann seine musikalische Ausbildung im Alter von 10 Jahren mit Klavierunterricht am CBG in Ladenburg. Ab 1980 erhielt er klassischen Gitarrenunterricht von Andreas Wendolsky in Heidelberg, ab 1985 zusätzlich E-Gitarrenunterricht bei Ralf Jung und Christian Lassen in Mannheim.

Von 1994 bis 1996 besuchte er das „Professional Programm“ der Future Music School in Aschaffenburg.

Von 1995 bis 2010 spielte er in verschiedenen Cover-Bands mit Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mit dem Projekt „Berger & Koester“ verwirklicht er jetzt seinen lang gehegten Traum, klassische Musik mit Rockmusik zu verbinden.

 

Horst Berger

Horst_BergerKirchenmusiker Horst Berger wurde in Buchen geboren, wuchs in Hainstadt auf und bekam seine ersten Kontakte zur Kirchenmusik  im Rahmen der C-Ausbildung bei Thomas Drescher, die er im Jahr 1990 abschloss. Neben seinen frühen kirchenmusikalischen Tätigkeiten als Organist und Chorleiter in Hainstadt und Dirigent des Kirchenchores in Erfeld engagierte er sich im Chor ´Maranatha´.

Die Professoren W. Jacob und W. Bezler ( Orgel ) sowie D. Kurz und H. Wolf ( Dirigieren ) u.a. waren seine Lehrer an der Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, wo er Kirchenmusik studierte. Nach den ersten Teilprüfungen im Jahr 1996 trat Horst Berger die erste B- Stelle in Ebersbach / Fils an und wechselte nach dem Studienende im Jahr 1998 nach Haslach im Kinzigtal. Seit Ende 1999 ist er hauptamtlicher Kirchenmusiker an der Pfarrei St. Oswald in Buchen. Konzerthöhepunkte waren hier: H.M. Lonquich: Kölner Domfestmesse, J.S. Bach: Weihnachtsoratorium, K. Jenkins: Adiemus, G. Linßen: Adam, T. Gabriel: Emmaus, G.F. Händel: Messias, J.M. Kraus: Der Tod Jesu, Stella Coeli und das Miserere, A. Bruckner: Te Deum, J. Rutter: Mass of the Children, Chr. Roos: Petrus und „Rock & Klassik“ zur Eröffnung der neuen Buchener Stadthalle.

Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Kinder- und Jugendchöre. Chortreffen und Konzertreisen führten den Jugendchor St. Oswald nach Irland, Italien, Schweden, Spanien, Frankreich und Holland. Aktuell singen 110 Kinder und Jugendliche in vier unterschiedlichen Chorgruppierungen. Bei der Musikwerkstatt Freiburg wirkt er seit 1999 als Dozent für NGL – Wochenenden mit und leitet Fortbildungen im Bereich Musizieren mit Kindern. Seit 2012 ist er Dozent beim Caritas Verband und leitet Kurse für Erzieher(innen).

Horst Berger unterrichtet seit 2006 an der Josef Martin Kraus Musikschule im Fach Klavier. Bei den Musicalproduktionen “die Schneekönigin” und “Turandot” wirkte er mit seinem Jugendchor St. Oswald mit und er übernahm dafür auch die Choreinstudierung.

Aus einer Begegnung im Gang der Buchener Musikschule mit dem Gitarrenlehrer Holger Koester entwickelte sich ein ungewöhnliches Crossover Projekt: Kirchenorgel und E-Gitarre. Im Juli 2015 produzierten sie Ihre erste CD und sind seitdem immer wieder live in diversen Kirchen zu hören.